gratispoker-spielen
poker chips
Casino dice
Arrow
Arrow
Slider

Woher kommt Poker, sprich die Geschichte des Kartenspiels

Wie entstand das Spiel, das die Menschen auf der ganzen Welt fasziniert und in ihren Bann zieht? Einige behaupten, dass es die Erfindung des Teufels ist und direkt aus der Hölle kommt. Die Spielkarten erschienen zum ersten Mal im 13. Jahrhundert in China. Anschließend kamen sie um das Jahr 1360 über Ägypten nach Europa. Die Bewohner von Ägypten spielten ein Spiel mit dem Namen ganjifa, sprich das sogenannte „Spiel der Schätze“, das als eines der ersten Spiele bereits über Wettelemente verfügte. Die damals verwendeten Spielekarten wurden aus Elfenbein hergestellt. Ein ähnliches Spiel stammt aus Persien, dessen Bewohner as-nas spielten. Für das Spiel benötigte man 25 Karten und auch in diesem Spiel fanden sich Wettelemente sowie eine Hierarchie der Kombinationen.

In Europa verbreitete sich Poker zwischen dem 17. Und 18. Jahrhundert. In Deutschland nannte man das Spiel Pochen (von Wort klopfen, stoßen). Im Englischen bedeutet das Wort „klopfen“ „to poke“ und von diesem Wort stammt das Wort Poker. Die Franzosen begeisterten sich für ein Spiel, das den Namen Poque trug. All diese Spiele besitzen ihren Ursprung im spanischen Spiel Primero, das dem Poker sehr ähnlich war.

Die Verbreitung von Poker und seine Beliebtheit fand zu einem Zeitpunkt statt, als französische Kolonisten in den USA ankamen, genauer gesagt in New Orleans im Staate Louisiana. Von dort aus begann das Spiel seinen Siegeszug entlang des Mississippi und später auch in ganz Amerika. Im Westen Amerikas wurde Poker durch Siedler während des Goldrausches verbreitet. Man kann sich nur vorstellen, was das für Spiele waren, insbesondere in der Nähe von Goldvorkommen und diesem allgegenwärtigen, wertvollen Erz.

Die tatsächlichen Anfänge von Poker

Eigenschaften wie Risikobereitschaft, der unnachgiebige Siegeswille und eine kriegerische, oft aggressive Einstellung entschieden in einem größeren Maß über den Erfolg im Spiel. Bis heute besitzen diese Eigenschaften eine sehr große Bedeutung auf dem Weg zum Sieg.

Nach dem großen Sieg und der großen Beliebtheit in Amerika wurde mit einem englischen Kartendeck, bestehend aus 53 Karten, gespielt, wodurch die Farbe entstand. Der nächste Schritt bei der Entwicklung von Poker war die Zeit des Sezessionskrieges (in den Jahren 1861-1865). In der Zeit entstanden Draw Poker und Stud-Poker und die Straße wurde als neue Spielkombination erfunden.

Das Aussehen der Poker-Fans sowie des Spiels selbst begann sich erst in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ändern. In den Spielsalons von Las Vegas sah man immer weniger Cowboys mit charakteristischen Hüten, wohingegen immer häufiger Mathematik-Lehrer und Professoren in Anzügen.

Poker spielen kostenlos, sprich Karten im Netz

Derzeit ist Poker im Netz sehr beliebt. Spieler können hierbei im Pyjama vor den Computer-Bildschirm sitzen und über viele Stunden um hohe Einsätze spielen ohne dabei aus dem Haus gehen zu müssen. Es bietet zusätzliche Übungsmöglichkeiten, da man Poker spielen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt.

Seit einigen Jahren wird Poker auch in verschiedenen TV-Shows gezeigt, wobei durch die Erfindung der sogenannten Hole-Card-Cam, also einer Kamera, dank welcher die Zuschauer vor dem Fernseher und im Internet die Karten der Spieler sehen können.

Texas Hold’em und andere Poker-Varianten

Falls du eine Poker-Partie im Internet, im Fernsehen oder beim Treffen mit Freunden siehst, kannst du all-in setzten, dass es sich hierbei um Texas Hold’em handelt. Berücksichtigt man die gigantische Beliebtheit dieser Poker-Variante, kannst du einfach kostenlose Poker-Erfahrung sammeln. Es reicht, internationale Turniere in den besten Casinos der Welt im TV anzusehen, einen der Streams von Erfahrenen Spielern zu nutzen, durch das Lesen von Büchern sein Wissen zu erweitern und neue Spielstrategien aufzubauen. Der beste Lehrer ist und bleibt jedoch die Übung, die man auch durch Poker kostenlos spielen ohne Anmeldung erlangen kann.

Falls du dein Poker-Abenteuer erst beginnst, kannst du an gratis Poker Spielen online teilnehmen. Auf diese Weise findest du immer einer Spielpartner, setzt dein Gehalt nicht aufs Spiel, lernst den Rundenverlauf genau kennen, lernst das richtige Setzen und den tatsächlichen Wert der unterschiedlichen Hände kennen.

Texas Holdem Poker ist sehr einfach zu lernen, aber trotzdem wirst du in deiner Poker-Laufbahn auf Spieler treffen, die kein Grundwissen über das Spiel besitzen, was für dich natürlich nur von Vorteil sein wird. Genauso wie im 21. Jahrhundert Informationen das Wichtigste bei Finanzinvestitionen sind, genauso ist dies auch beim Poker. Eines der bekanntesten Poker-Sprichwörter lautet: Du brauchst eine Minute, um Texas Holdem zu lernen, aber ein ganzes Leben, um wie ein Meister zu spielen. Darüber hinaus ist Texas Hold’em die interessanteste Form des Pokers. In keiner anderen Variante finden sich so viele Aktionen und Spieländerungen. Jede Hand ist anders und es gibt unendlich viele Wege zum Sieg.

Wie spielt man Texas Hold’em Poker? Terminologie und Begriffswörterbuch

Die beim Poker verwendeten Begriffe sind unter den Spielern so bekannt, dass sie bei allen Turnieren im TV, in Büchern, Streams und sogar in kostenpflichtigen sowie Poker online spielen kostenlos auftauchen. Ohne diese Begriffe zu kennen, kann das Poker-Abenteuer tatsächlich schwer werden. Um dies zu verhindern, befinden sich die grundlegenden sowie wichtigsten Begriffe im Texas Holdem.

All-In

Das ist das in die Mitte geben aller im Besitz des Spielers befindlichen Spielmarken und das Setzen des maximal möglichen Einsatzes auf alles. Dieser Zug wird sehr häufig beim Bluffen eingesetzt und ist bei Poker online spielen kostenlos weit verbreitet, da der Spieler keinem Druck aufgrund von Geldverlusten ausgesetzt ist.

Ante

Pflichteinsatz, der durch alle Spieler vor dem Austeilen der Karten in den Pot eingezahlt wird. Ante ist nicht bei allen Spielen erforderlich. Er kommt am häufigsten bei Turnieren und schnellen Spielen vor.

Bet

Die ersten in den Pot gesetzten Spielmarken während der entsprechenden Runde.

Blind

Pflichteinsatz für zwei Spieler, die einen bestimmten Wert in den Pot einzahlen müssen, ohne dabei ihre Karten zu kennen. Der Blind wird von den ersten beiden Spielern gefordert, die direkt zur Linken des Austeilenden sitzen. Die Blinds werden vor dem Austeilen der Karten gesetzt (auch beim Poker kostenlos spielen ohne Geld).

Big-Blind

Pflichteinsatz, der vor dem ersten Austeilen in den Pot einbezahlt werden muss. Dieser wird vom Spieler gefordert, der direkt zur linken des Small-Blinds sitzt.

Board

Die Karten, die beim Texas Hold’em Poker für alle Spieler in die Tischmitte gelegt werden und die auch durch alle eingesetzt werden können. Sie werden auch Gemeinschaftskarten genannt.

Button

Eine große Spielmarke, die anzeigt, welcher Spieler am Tisch der Dealer ist. Diese Bezeichnung verwendet man auch für die letzte und beste Position am Tisch beim Texas Hold’em Poker.

Call

Das Setzen derselben Anzahl an Spielmarken, wie der Spieler zuvor. Diese Situation tritt ein, wenn wir den vorherigen Einsatz prüfen oder zum Blind ausgleichen wollen.

Check

Im Spiel verbleiben ohne zu Wetten, sprich ohne Geld in den Pot zu geben. Der Check wird auch zum Bluffen und dem Verdecken einer guten Hand genutzt.

Check-Raise

Taktische Variante zum Warten. Der Spieler wartet zuerst und erst nach dem Erhöhen des Einsatzes durch einen anderen Spieler, erhöht dieser in der Wettrunde.

Dealer

Spieler, der in der jeweiligen Runde die Karten austeilt, den Pot aufteilt und das Spiel kontrolliert.

Deck

Das Kartendeck, aus welchem der Dealer die Karten austeilt.

Draw

Kombination, der noch eine Ergänzung fehlt. Beispielsweise die Straße, in der die letzte Karte fehlt.

Flop

Die drei ersten Karten, die den Spielern vom Dealer gezeigt werden. Das ist die zweite Wettrunde.

Fold

Das Aussteigen aus dem Spiel während deines Zuges. Erfahrene Spieler sagen, dass nicht nur das richtige Setzen, aber auch das richtige passen eine Kunst ist.

Heads-Up

Spiel bzw. Aufteilung, an der nur zwei Spieler teilnehmen. Erwähnenswert ist, dass bei Spielen 1 gegen 1 der Wert jeder Hand im Verhältnis zu Spielen mit mehreren Spielern ansteigt.

Kicker

Auch als Side-Card bezeichnet. Das ist die höchste Karte ohne Paar, mit der ein Spieler die Runde gewinnt. Beispiel: falls zwei Spieler ein Paar Könige besitzt, die aus einem König auf der Hand und einem auf dem Tisch bestehen, gewinnt der Spieler, der den höheren Kicker besitzt.

Limp-In

Das ist das Hinzugeben des Mindesteinsatzes ohne diesen zu erhöhen. Das ist der häufigste Zug, der durch die Person gleich nach dem Big-Blind gespielt wird.

Nuts

Die bestmögliche Hand in der Runde. Vor dem Aufdecken des Flops ist das ein Ass-Paar.

Raise

Das Erhöhen einer zuvor gesetzten Anzahl an Spielmarken durch einen anderen Spieler. Einige Turniere besitzen eine bestimmte Anzahl an Erhöhungen.

Small-Blind

Pflichteinsatz, der vor dem ersten Austeilen in den Pot einbezahlt werden muss. Dieser wird vom Spieler gefordert, der direkt zur linken des Dealers sitzt. Der Wert beträgt die Hälfte des Big-Blinds.

Stack

Aktuelle Anzahl an Spielmarken, die der Spieler zum gegebenen Zeitpunkt besitzt.

Under-The-Gun

Die Position des Spielers nach der Person, die den Big-Blind in den Pot gezahlt hat. Die Bezeichnung kommt vom Zeitpunkt des Setzens des ersten Spielers. Alle anderen schauen und warten auf die Entscheidung und die Spielbedingungen am Tisch. Das ist die schwierigste Position im Poker und sollte nur mit einer starken Hand gespielt werden bzw. bei der Absicht zum Bluffen.

Outs

Das ist die Anzahl an Karten, die im Kartendeck verbleiben und die Kombination des Spielers verstärken können.

https://www.gamedesire.com/de/game/poker-texas-holdem

Poker kostenlos online spielen: mögliche Kombinationen beim Texas Hold’em

Bei jeder Texas Hold’em Variante, sei dies beim Poker kostenlos spielen ohne Geld oder in einem Casino, sollte man die möglichen Kombinationen beherrschen. Beim Texas Hold’em Poker gewinnt der Spieler, der aus sieben Karten (seine eigenen zwei Karten und fünf auf dem Board) die beste aus fünf Karten bestehende Kombination zusammenstellt. Extrem wichtig hierbei ist die Kenntnis über die möglichen Kombinationen sowie deren Wert. Man sollte berücksichtigen, dass jede Kombination in Abhängigkeit vom Zeitpunkteinen anderen Wert besitzt. Nachfolgend findest du alle möglichen Kombinationen beginnend von der Schwächsten samt Kommentar. Dieses Wissen ist unentbehrlich sowohl beim Poker kostenlos spielen ohne Anmeldung sowie beim Spiel um Geld.

Höchste Karte

Wenn ein Spieler nach dem Aufdecken des gesamten Boards über keine Kombination verfügt, besitzt er eine sog. höchste Karte. Hierbei hat die Farbe im Poker keine Bedeutung. Falls keiner der Gegenspieler eine Kombination zusammenstellen konnte gewinnt die höchste Karte. Falls diese gleich sind, gewinnt die zweite, dritte, vierte und fünfte höchste Karte. Falls die Gemeinschaftskarten die beste Kombination ohne die Karten der Spieler bilden, dann kommt es zum Remis und dem Aufteilen des Pots zwischen den Spielern.

Ein Paar

Kombination aus zwei derselben Karten. Das Paar kann man vom Dealererhalten bzw. aus den Gemeinschaftskarten zusammenstellen. Im Falle derselben Paare zwischen den Spielern, gewinnt der stärkere Kicker.

poker figures

Zwei Paare

Die Kombination aus zwei Karten eines Wertes und zwei Karten eines anderen Wertes. Zum Beispiel zwei Damen und zwei Asse. Diese Kombination kann auf viele Arten Erfolgen, unter anderem aus einem Paar auf der Hand und dem zweiten Paar auf dem Board bzw. durch zwei unterschiedliche Karten auf der Hand, die sich auch auf dem Board wiederfinden. Falls zweiSpieler zwei Paare besitzen, gewinnt der Spieler mit der höheren Kombination eines Paars.

Drilling

Kombination aus drei Karten desselben Wertes. Falls man einen Drilling aus zwei Karten auf der Hand und einer auf dem Tisch zusammenstellen, spricht man von einem Set. Das ist eine der häufigsten Kombinationen, die gegen ein Paar bzw. zwei Paare gewinnt. Falls du bereits nach dem Flop einen Drilling besitzt kannst du über einen hohen Einsatz nachdenken.

Straße

Kombination aus fünf aufeinanderfolgenden Karten in verschiedenen Farben. Falls mehrere Spieler eine Straße besitzen, gewinnt dieser mit der höchsten Karte. Ein Ass kann als höchste und niedrigste Karte verwendet werden, aber nie in zwei unterschiedlichen Optionen während einer Runde. Es kann eine Straße aus einem Ass, einem König, einer Dame, einem Buben und einer Zehn bzw. aus einem Ass, einer Zwei, einer Drei, einer Vier und einer Fünf zusammengesetzt werden. Eine Straße kann leider nicht in der Kombination König, Ass, Zwei, Drei, Vier zusammengestellt werden. Das Erstellen einer Straße kann in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Die erste Gruppe ist die, in der die Straße von beiden Seiten offen ist (z.B. fehlt die Zehn, der Bube, die Dame, der König). Die zweite Gruppe, die schwerer zusammenzustellen ist, ist die, in welcher eine Karte innerhalb der Kombination fehlt (z.B. Ass, König, Bube, Zehn).

Flush

Eine Kombination aus fünf beliebigen Karten derselben Farbe. Wenn zwei Spieler einen Flush besitzen, gewinnt der Spieler, dessen Kombination die höchste Karte besitzt. Sehr oft tauchen zwei Karten mit derselben Farben in der Hand auf. Schätze die Möglichkeit für einen Flush jedoch vorsichtig ein. Trotz der fehlerhaften Annahmen, kommt er verhältnismäßig selten vor.

Zwei Paare

Die Kombination aus zwei Karten eines Wertes und zwei Karten eines anderen Wertes. Zum Beispiel zwei Damen und zwei Asse. Diese Kombination kann auf viele Arten Erfolgen, unter anderem aus einem Paar auf der Hand und dem zweiten Paar auf dem Board bzw. durch zwei unterschiedliche Karten auf der Hand, die sich auch auf dem Board wiederfinden. Falls zwei Spieler zwei Paare besitzen, gewinnt der Spieler mit der höheren Kombination eines Paars.

Drilling

Kombination aus drei Karten desselben Wertes. Falls man einen Drilling aus zwei Karten auf der Hand und einer auf dem Tisch zusammenstellen, spricht man von einem Set. Das ist eine der häufigsten Kombinationen, die gegen ein Paar bzw. zwei Paare gewinnt. Falls du bereits nach dem Flop einen Drilling besitzt kannst du über einen hohen Einsatz nachdenken.

Straße

Kombination aus fünf aufeinanderfolgenden Karten in verschiedenen Farben. Falls mehrere Spieler eine Straße besitzen, gewinnt dieser mit der höchsten Karte. Ein Ass kann als höchste und niedrigste Karte verwendet werden, aber nie in zwei unterschiedlichen Optionen während einer Runde. Es kann eine Straße aus einem Ass, einem König, einer Dame, einem Buben und einer Zehn bzw. aus einem Ass, einer Zwei, einer Drei, einer Vier und einer Fünf zusammengesetzt werden. Eine Straße kann leider nicht in der Kombination König, Ass, Zwei, Drei, Vier zusammengestellt werden. Das Erstellen einer Straße kann in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Die erste Gruppe ist die, in der die Straße von beiden Seiten offen ist (z.B. fehlt die Zehn, der Bube, die Dame, der König). Die zweite Gruppe, die schwerer zusammenzustellen ist, ist die, in welcher eine Karte innerhalb der Kombination fehlt (z.B. Ass, König, Bube, Zehn).

Flush

Eine Kombination aus fünf beliebigen Karten derselben Farbe. Wenn zwei Spieler einen Flush besitzen, gewinnt der Spieler, dessen Kombination die höchste Karte besitzt. Sehr oft tauchen zwei Karten mit derselben Farben in der Hand auf. Schätze die Möglichkeit für einen Flush jedoch vorsichtig ein. Trotz der fehlerhaften Annahmen, kommt er verhältnismäßig selten vor.

Full House

Eine Kombination, die aus einem Drilling und einem Paar besteht. Falls zwei Spieler einen Full House besitzen, gewinnt der, der den stärkeren Drilling besitzt. Falls sie denselben Drilling besitzen entscheidet das Paar über den Sieg. Falls auch das Paar dasselbe ist, kommt es zum Remis.

Vierling

Kombination aus vier derselben Karten, der auch Quads genannt wird. Falls zwei Spieler denselben Vierling besitzen entscheidet der Kicker über den Sieg.

Straight Flush

Eine der Straße ähnlichen Kombination, also eine Sequenz aus aufeinanderfolgenden Karten, jedoch in diesem Fall aus einer Farbe. Das ist die bestmögliche Kombination.

Royal Flush

Die höchste und seltenste Kombination, die man beim Poker erhalten kann. Das ist eine Kombination aus fünf aufeinanderfolgenden Karten, von der Zehn bis zum Ass, derselben Farbe. Hier kann man ein englisches Poker-Sprichwort anführen: If you wanna see a Royal-Flush in a casino, you must go to the toilet. Die Wahrscheinlichkeit einen Royal Flush zu erhalten ist extrem gering, jedoch bedeutet er den hundertprozentigen Sieg.

Mit der Kenntnis über die Begriffe sowie die möglichen Karten-Kombinationen, kannst du z.B. Poker kostenlos online spielen, aber um sich an Spiele um echtes Geld zu machen, solltest du noch den Ablauf einer Runde und die wichtigsten Poker-Tipps kennen. Bedenke, dass der Weg zum Sieg Zeit bedarf, deshalb lohnt es sich, diese für kostenlose Poker-Erfahrung aufzubringen.

Gratis Poker spielen : Ablauf der Ausgabe beim Texas Hold’em

Auch gratis Poker spielen verlangt vom Spieler das Wissen über den Ablauf der Ausgaben und Runden. Der Dealer verteilt nach dem Mischen des 52 Karten umfassenden Decks jedem Spieler 2 Karten, die nur der Spieler sieht. Am Tisch können maximal 10 Personen spielen. Die Funktion des Dealers geht an jeden Spieler im Uhrzeigersinn über. Zwei Spieler zur Linken des Dealers zahlen die verpflichtenden Blinds in den Pot ein. Der erste Spieler nach dem Dealer zahlt den Small-Blind, der zweite den Big-Blind. Nach dem Einzahlen der Blinds und dem Austeilen der Karten erfolgt die erste Wettrunde ohne Gemeinschaftskarten.

1. Erste Wettrunde

Die erste Wettrunde beginnt der Spieler, der auf der ersten Position zur Linken des Big-Blinds sitzt. Die Person auf der Under-The-Gun Position, darf nicht warten und muss das Wetten beginnen. Der Wert seiner Hand muss geschätzt werden und einer von drei möglichen Zügen: passen, prüfen, erhöhen, muss getätigt werden.

Die erste Runde kommt zum Ende, wenn das Wetten zum Spieler mit dem Big-Blind kommt. In Abhängigkeit vom Ablauf der Wettrunde, besitzt der Spieler mit dem Big-Blind drei Möglichkeiten:

  • Warten, falls ihn niemand erhöht hat,

  • Erhöhen, um die Anzahl der Spieler in der Runde zu senken oder die Stärke der Hand anzuzeigen,

  • Passen, falls der Einsatz im Verhältnis zur Hand zu hoch ist.

Falls in der ersten Runde niemand prüfte oder erhöhte, bekommt der Spieler den Pot ohne aufs Board zu schauen.

2. Zweite Wettrunde – der sog. Flop

Nach dem Beenden der ersten Wettrunde kommt es zum Flop, sprich dem Aufdecken der ersten Gemeinschaftskarte. Der Dealer entfernt die erste Karte aus dem Kartendeck, umgangssprachlich sagt man, dass er die Karte verbrennt. Nach dem verbrennen der Karte, legt der Dealer die Gemeinschaftskarten auf den Tisch.

Dieses Mal beginnt die Wettrunde der erste Spieler zur Linken des Dealers, der den Small-Blind besitzt. Er kann warten bzw. setzten, passen lohnt sich in diesem Moment nicht, da das Ansehen der vierten Karte nichts kosten. Anschließend schließt sich jeder Spieler am Tisch, gemäß dem Uhrzeigersinn, dem Wetten an. Bei einigen Spielen bzw. nach Abmachung unter den Spielern, kommt es zu einer begrenzten Anzahl an Erhöhungen in einer Runde, allerdings kommen solche Beschränkungen in den meisten Spielen nicht vor.

3. Dritte Wettrunde – Turn

Wenn die Wettrunde mit dem Flop beendet wurde, erscheint die vierte Karte auf dem Board. Vor dem Legen dieser Karte, muss der Dealer eine Karte verbrennen. Der Verlauf dieser Wettrunde erfolgt analog zu der vorherigen. Die Bezeichnung dieser Runde passt hervorragend zur Situation, da diese eine Karte den Spielverlauf sehr häufig völlig umdreht. Die vorher zusammengestellten Kombinationen verlieren häufig ihren Wert oder ein Spieler beginnt stark zu wetten. In diesem Moment muss du dich fragen, ob dieser Spieler beim Flop nicht gesetzt hat, da er nichts auf der Hand hatte und die vierte Karte ihm eine Kombination gab oder besitzt er bereits seit dem Flop eine starke Hand bzw. besitzt er seit Beginn bereits ein starkes Paar.

4. Vierte Wettrunde – River und Showdown

Nach dem Beendigen der dritten Runde verbrennt der Dealer, analog zu den vorherigen Runden, die erste Karte aus dem Deck und legt die letzte Karte (auch River genannt) auf den Tisch. Die letzte Wettrunde läuft genauso ab, wie alle anderen. Nach der Beendigung der Wette kommt es zum Showdown oder anders gesagt zum Aufdecken der Karten. Der letzte Spieler, der erhöhte bzw. wettete, muss als erster seine Karten zeigen. Falls jedoch alle in der letzten Runde abwarteten, zeigt der Spieler als erster seine Karten, der die Wette in dieser Runde begann. Der Spieler gewinnt, der aus sieben Karten (zwei eigene + fünf auf dem Board) die möglichst stärkste Kombination zusammenstellt.

Du kannst den Eindruck bekommen, dass jede Runde im Poker sehr lange dauert, dem ist jedoch nicht so. Bei allen Spielen im Internet gibt es Zeitlimits und bei Turnieren wird die Person, die sein Zeitfenster für die Entscheidung zu sehr ausstrapaziert, zum Ziel der anderen Gegenspieler am Tisch. Falls du dein Poker-Abenteuer erst beginnst, warten bestimmt noch keine Turniere, die über die ganze Nacht gehen und sogar 10 Stunden dauern können, auf dich. Poker kostenlos spielen ohne Geld, ist nicht so zeitaufreibend.